Herzliche Einladung zur feierlichen Gebäudeeröffnung und zum Adventsmarkt

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Freunde und Förderer der Schule,

hiermit möchten wir Sie / Euch ganz herzlich zur

feierlichen Wiedereröffnung unseres Altbaus

am Freitag, dem 15.12.2017, um 14:00 Uhr

sowie

ab 15:00 Uhr

zum sich anschließenden traditionellen Adventsmarkt der Schüler

einladen.

Zur feierlichen Wiedereröffnung des Altbaus erwarten wir Herrn Marco Eberl, den Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland, und Herrn Bürgermeister Fabian Giesder sowie weitere Freunde und Förderer unseres Gymnasiums aus dem Meininger Umfeld. Frau Superintendentin Beate Marwede wird den Segen sprechen.

Danach gibt es einen Sektempfang mit „Häppchen“ und die Möglichkeit zur ausführlichen Besichtigung des Gebäudes.

Im Anschluss findet der Adventsmarkt der Schüler statt, dessen Einnahmen und auch gerne Spenden dem Kinderhospiz in Mitteldeutschland zu Gute kommen. Hierzu wird es auch diesmal wieder eine musikalische Eröffnung durch den Schulchor geben. Alle Klassen bieten etwas an: Gebasteltes, Gebackenes, Musikalisches, Theater, Spielerisches, Lotterie und noch mehr Überraschungen. Die Stände sind im Altbau und zum überwiegenden Teil im Neubau aufgebaut. Natürlich ist mit Bratwurst, Waffeln, Punsch und anderen Köstlichkeiten für die Verköstigung gesorgt. Damit auch freitags länger arbeitende Menschen den Weg zu uns finden können, geht unser Markt dieses Mal bis 17:30 Uhr.

Die Schulleitung in Namen der Schulgemeinschaft

Klänge im Advent - Chorkonzert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das zweijährliche Kinder- und Jugendchortreffen in der Adventszeit unter dem Motto „Klänge im Advent“ ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres schulischen Kulturlebens geworden. Am 7. Dezember trafen unser Kinder- und unser Jugendchor in der Stadtkirche Meiningen erneut auf andere Chöre Thüringens, um sowohl in adventlicher Atmosphäre gemeinsam Lieder zu proben als sich auch in Einzelbeiträgen jeweils künstlerisch individuell zu präsentieren. Etwa 250 Kinder aus 7 verschiedenen Chören stimmten nach einem probenintensiven Vormittag im Abschlusskonzert am Nachmittag mit Liedern wie „Sind die Lichter angezündet“ oder „Stern über Bethlehem“ auf die vorweihnachtlichen Kerzenabende ein. Durch das Programm führte der Moderator Christofer Hameister von Antenne Thüringen, die jenes musikalische Adventswirken seit Jahren begleitet. Falls sich jemand also fragen sollte, was unsere Chöre im Dezember 2019 vorhaben: Sie werden ganz bestimmt bei den „Klängen im Advent“ zu hören sein.

Sekretariat ab sofort im Haus 1

Liebe Eltern, liebe Förderer des Evangelischen Gymnasiums,

liebe Interessenten und Gäste,

für Ihren nächsten Besuch beachten Sie bitte, dass das Schulsekretariat sich seit dem 24.11.2017 im sanierten Altbau - also im Haus 1 - befindet. Es ist der Raum A 004 im Erdgeschoss.

Auf Wiedersehen oder auf Wiederhören 

Ihre Schulsekretärin

 

Adventsbasteln des Fördervereins

Der Förderverein lädt zum gemütlichen Adventsbasteln bei Plätzchen und Glühwein ein am

Mittwoch, den 22.November 2017, ab 18:00 Uhr
im Speisesaal des Evangelischen Gymnasium Meiningen, Berliner Str. 27.

Wir basteln schönen Adventsschmuck aus Papier. Das Material stellt der Förderverein zur Verfügung. Alle hergestellten Dinge erhält die Schülerfirma zum Vertrieb für gute Zwecke.

Wir freuen uns über kreative Schüler, Lehrer, Mitarbeiter, Eltern, Großeltern.

Mit freundlichen Grüßen 
Der Vorstand des Fördervereins

Wir bitten um eine kurze Rückmeldung im Schulsekretariat bei Frau Pechthold oder bei Manja Krampe (WhatsApp) 0160 44217299

Weihnachtsaktion und Altbaueröffnung

Wie auch in den vergangenen zwei Jahren findet am 15.12.2017 die Weihnachtsaktion unserer Schule statt.

Diesmal verbinden wir sie mit der Wiedereröffnung des historischen Altbaus, die 14:00 Uhr in der Berliner Straße beginnt. Dazu werden auch Vertreter der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland erwartet.

Die leibliche Versorgung übernimmt erneut die Sekundarstufe II, um ihre Abikassen zu füllen.

Ab 15:00 Uhr öffnet der von Schülern organisierte Weihnachtsmarkt auf dem Schulgelände, dessen Erlös im Zuge der Aktion "ANTENNE THÜRINGEN - Gemeinsam stark für das Kinderhospiz" wieder dem Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gespendet wird.

Dabei werden die unterschiedlichen Klassen jeweils selbst ihre Ideen zur Gestaltung des Projekts umsetzen. Dazu bitten wir Sie, den heute ausgegebenen Elternbrief und die per Mail verteilten Informationen zu beachten.

Herzlich eingeladen sind natürlich alle Eltern, Verwandten, ehemalige Schüler sowie weitere Interessierte.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Schülervertretung des EvG Meiningen

Konzertbesuch der Klassen 9 und 10: Luther musikalisch entdeckt

 
Unter dem Titel „Reformation 500“ lud die Hofkapelle des Meininger Theaters ihre jugendlichen Gäste am 8.11. in die Kammerspiele, um das musikalische Erbe Luthers in diesem 500. Jubiläumsjahr der Reformation lebendig zu halten. Unter der musikalischen Leitung von Chin-Chao Lin und der Moderation von Alexander John konnten dabei die 9. und 10. Klassen unseres Evangelischen Gymnasiums tiefere Einblicke in die Musik und zu den Entstehungskontexten von Mendelssohn Bartholdys „Reformationssinfonie“ und Schwaens Vertonung von Luthers „Lob der Musik“ gewinnen. Mendelssohn, als Jude geboren, später zum Protestanten Bartholdy getauft, tat sich zunächst schwer mit dem Sujet eines lutherischen Chorals, den er schließlich sinfonisch ganz im Geiste seines Vaters und Großvaters als Geste einer universalen Religiosität verklanglicht; abrahamitisch-ökumenisch versöhnlich und damit aktueller denn je. Den Schülern wurden die vier Sätze der Sinfonie häppchenweise und reduziert auf die wichtigsten Themen leicht zugänglich gemacht, wobei die Begrüßungspassage des Orchesters – intoniert auf den Lutherchoral „Ein feste Burg ist unser Gott“ – die Erinnerungen an unseren letzten Schulgottesdienst geweckt haben dürfte.
 
Einen stilistischen Schnitt wagten die Gastgeber im zweiten Teil des Konzerts, als sie Kurt Schwaens Vertonung des lutherischen Texts zum Lob der Musik in der Besetzung Oboe, Cello, Cembalo und Alt-Sol als freitonale Ergänzung des 20. Jahrhunderts der Romantik Mendelssohns gegenüberstellten. Dass dabei die Witwe und Nachlassverwalterin des Komponisten das Wirken und Werken ihres Mannes im Gespräch mit Herrn John darlegte, war vor allem kulturhistorisch gewinnbringend. So konnte der aufmerksame Schüler zwischen den Zeilen heraushören, dass es vom DDR-Komponisten keineswegs gewünscht war, Luthers religiöse Lehre aufzugreifen oder gar musikalische Verkündigung zu leisten. Schwaen musste in seiner Kompositionsabsicht auf weltliche Themen in Luthers Schriften – in diesem Fall auf die Musik als unverfängliche Mittlerin – ausweichen. Hier hätten, vor allem vor dem Hintergrund des theologischen Großjubiläums, die Schüler von einem kurzen kulturpolitischen Ausflug noch mehr profitieren können, da die Musik selbst (technisch höchst anspruchsvoll und von den Solisten großartig ausgeführt!) in ihrer klanglichen Sprödigkeit und ihrer Tendenz zur Atonalität besonders für jugendliche Konzertbesucher nicht ohne Weiteres zugänglich war.
John und Lin bildeten schließlich einen musikalischen Rahmen, indem sie das eingangs noch zart geführte Thema über „Ein feste Burg“ im gewaltigen Blechbläser-Fortissimo des letzten Satzes der Reformationssinfonie über die Zuhörer ausschütteten; die Absicht Mendelssohns und der Meininger Hofkapelle deckten sich: Hier habt ihr einen Ohrwurm, den ihr so schnell nicht loswerden sollt!
 
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das Konzert!
 

 

 
 
 
 

EVG startet mit neuen Trikots in die Wettbewerbe

Vor dem Beginn der Saison bedanken sich die Schüler der Wettkampfmannschaften Fußball und Basketball unter der Leitung von Christoph Neeb bei ihrem Trikotsponsor. Die Firma ELKOM wird dabei vertreten durch Frau Krieg ganz links im Bild. Das EVG Meiningen ist sehr glücklich darüber, dass nicht nur bei technischen Angelegenheiten, sondern auch im sportlichen Einsatz ein starker Partner zur Seite steht.

Bereits am Donnerstag, den 21.09.2017, sind die neuen Trikots zum Einsatz gekommen, wo ein erstes Fussballturnier der Wettkampfklasse III gegen andere Schulen aus Meiningen ausgetragen wurde. Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ wetteifern die Sportler um den Einzug in die nächste Wettbewerbsrunde.

Auch die auf dem Foto leider nicht präsenten Fußballmädchen dürfen die Trikots in der darauffolgenden Woche tragen, wenn sie am Tag des Mädchenfußballs um den Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Suhl spielen. Auch die Schulmannschaften im Basketball, männlich wie weiblich, starten gut vorbereitet und motiviert jeweils Anfang November in die Wettbewerbe.

 

Trikot-Sponsor

[Update] U18-Wahl am Freitag, d. 15.09.2017

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Am Freitag, den 15.9., findet für alle, die unter 18 Jahren und am politischen Geschehen interessiert sind, die U18 Wahl statt. Ziel dieser Wahl ist es, durch Vergleichen und Hinterfragen der Meinungen einzelner Parteien zu bestimmten Themen ein eigenes Urteil zu bilden und schließlich eine Entscheidung zu treffen. Sie ist dazu gedacht, sich näher mit politischen Themen auseinanderzusetzen. Dieses Projekt läuft deutschlandweit, da als Anlass die bald anstehende Bundestagswahl dient.

Das Wahllokal befindet sich im Raum 007 (ehemaliger Speiseraum) und ist von 7.30 Uhr bis 13.20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den Parteien findet ihr an den Pinnwänden in der 1.Etage sowie unter https://www.u18.org/willkommen/.

Antonia Sauerbier (11K2)
Im Namen des Kurses Sozialkunde (gA), Klasse 11

Update:
Die Ergebnisse könnt ihr dem Aushang im Foyer des Neubaus und dem Pressebericht aus dem "Meininger Tageblatt" vom  16.09.2017 entnehmen

Wahltag am EvG

Liebe Schülerinnen und Schüler, Sehr geehrte Eltern, Lehrer und Freunde des EvG,

am Montag, dem 28.08.2017, fand die Wahl zum Schulsprecher und dessen Stellvertreter sowie die Vertrauenslehrerwahl statt.

An der Wahl des Schulsprechers nahmen Laura Chantal Bock (10.Klasse), Leonie Müller (9.Klasse), Hugo Sauerbrey (9.Klasse) und Artur Kraus (12.Klasse) teil. Die Wahl gewann Artur Kraus mit 127 Stimmen. Den zweiten Rang belegte Laura Chantal Bock mit 71 Stimmen, gefolgt von Hugo Sauerbrey mit 67 Stimmen und Leonie Müller mit 32 Stimmen. Laura Chantal Bock nahm die Wahl zur Stellvertretenden Schülersprecherin nicht an und übergab somit den Platz an Hugo Sauerbrey. Die Wahl wurde von Isabell Grimm, Jonas Borzel und Frau Gunia durchgeführt.

Wir gratulieren Artur Kraus und Hugo Sauerbrey und wünschen den beiden eine erfolgreiche Amtszeit.

Die Wahl zur Vertrauenslehrerin gewann Frau Gunia mit 244 von 350 Stimmen. Sie nahm die Wahl gerne an und ist somit das vierte Jahr in Folge die Ansprechpartnerin für unsere Schülerinnen und Schüler. Die Wahl wurde von Hugo Sauerbrey und Artur Kraus durchgeführt.

Herzlichen Glückwunsch!

Große Nachfrage bei evangelischen Schulen

Erfurt (epd) An den evangelischen Schulen Thüringens und im Süden von Sachsen-Anhalt steigen die Schülerzahlen weiter. Mit Beginn des neuen Schuljahres besuchen 5143 Mädchen und Jungen die insgesamt 21 Einrichtungen der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland, sagt der Vorstandsvorsitzende Marco Eberl. Darunter seien allein in den Grundschulen 454 Erstklässler, die am Wochenende in Gottesdiensten in die Schulgemeinschaften aufgenommen werden.

Auch in den Lehrerzimmern der zwölf Grund-, zwei Regel- und der einen Gesamtschule sowie in den sechs Gymnasien der Stiftung seien viele neue Gesichter zu sehen. Von den 620 Mitarbeitern wurden 62 Lehrer mit Beginn des neuen Schuljahres eingestellt, so Eberl. Die jungen Kollegen hielten den Altersdurchschnitt bei 42 Jahre. Dieser Wert liegt deutlich unter dem Landesdurchschnitt bei Lehrern von mehr als 51 Jahren.

Trotz der wachsenden Schülerzahlen sei im Moment keine Neugründung einer Schule geplant, sagt die Bildungsdezernentin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Martina Klein. Der Zuwachs erkläre sich unter anderem daraus, dass in den bestehenden Schulen inzwischen alle Klassenstufen besetzt seien. So beginne am Evangelischen Gymnasium in Meiningen mit dem neuen Schuljahr auch der erste Abiturjahrgang, erklärt Klein.

Die 21 evangelischen Schulen finanzieren sich nach Eberls Angaben etwa zur Hälfte aus Zuschüssen der Länder Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die andere Hälfte der für den Betrieb nötigen Gelder stamme aus den Schulgeldern der Eltern sowie in geringerem Maße aus Spenden sowie Zuweisungen der Kirchen kreise. Monatlich bezahlten die Eltern nach Angaben der Stiftung zwischen 90 und 150 Euro pro Kind. (In Meiningen derzeit 100,- €, Anmerkung der Schulleitung)

Sozialfonds ermöglichten, dass auch Mädchen und Jungen aus weniger begüterten Familien an einer evangelische Schule lernen können.

[...]

Quelle: Evangelischer Pressedienst vom 09.08.2017

Aktuelle Seite: Startseite